Nacktbaden ist zwar in Europa und Nordamerika ziemlich beliebt, doch in Südamerika sollte man aufpassen, wo man sich im Adamskostüm an den Strand legt.

Bigotterie und Heuchlertum sind weit verbreitet in einigen lateinamerikanischen Regionen. Auch sollte man dem einheimischen Kulturverständnis nicht unbedingt auf die Füsse treten. Das Sprichwort „Andere Länder, andere Sitten“, sollte immer beherzigt werden. Keiner möchte ja auch einen halb- oder gar ganz nackten Indianer oder Japaner im Kölner Dom sehen.
Die Peruaner wissen allerdings, die Zeichen der Zeit zu deuten und umzusetzen und haben jetzt den ersten Nacktbadestrand in Chimbote eröffnet. Der FKK Strand befindet sich etwas 400 km nördlich der Hauptstadt Lima und nennt sich Caleta Colorada.

Dummerweise kann der Strand nur per Boot oder schwimmend vom nahe gelegenen Playa El Dorado erreicht werden. Die Region gehört aufgrund des trockenen, subtropischen Klimas zu den bevorzugten Touristengebieten Perus und lockt auch eine Menge Surfer an.